Gibt es
Freie Demokraten in Kreuzberg?

Über uns

Wir sind die Liberalen in Kreuzberg

Wir bringen uns bei allen Themen ein, die unsere Heimat Xberg betreffen. Viele Dinge betrachten wir dabei im Ost-West-Schulterschluss mit den Freien Demokraten aus Friedrichshain. Gemeinsam setzen wir uns für einen freien, toleranten und bunten Bezirk Xhain ein. Wir lieben Kreuzberg für seine außergewöhnlichen Freiheiten. Als FDP kämpfen wir für Offenheit und Toleranz, die auch in Zukunft echte Vielfalt und möglich machen.

Positionen

Engagiert für ein freies und weltoffenes Kreuzberg.

Bildung

Bessere Schulen: Wir wollen, dass an allen Kreuzberger Schulen gute Bedingungen zum lernen herschen. Nur so hat jeder eine Chance auf Teilhabe in der Gesellschaft.

Mobilität

Schnelle Radwege: Wir wollen, dass Fahrradfahrer in Kreuzberg schneller ans Ziel kommen. Statt für SharedSpaces setzen wir uns für Fahrradschnellstraßen ein.

Digitalisierung

Digitale Verwaltung: Wieso kann man sein Essen von zu Hause per App bestellen, muss aber für die Ummeldung noch persönlich zum Amt gehen?

Termine

Engagieren Sie sich!

Unsere Demokratie lebt vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger - von Ihnen! Gerade in Zeiten weltweiter Krisenherde, Demokratieverdruss und Rechtsruck ist es wichtiger denn je, dass sich mehr Menschen aktiv einbringen. Die Freien Demokraten bieten dazu zahlreiche Möglichkeiten - für jedes Zeitbudget.

Jetzt engagieren!

Neuigkeiten

Lesen Sie mehr darüber, was uns derzeit beschäftigt.

Der Bezirksausschuss hat gerade einstimmig Ann Cathrin Riedel für die Landesliste der FDP Berlin zur Bundestagswahl nominiert! Und weil der Ausschuss digital ist, hier ein Symbolfoto! Wir freuen uns sehr! 🤩💪🥳

FDP Friedrichshain-Kreuzberg ist hier: Friedrichshain-Kreuzberg.

Unsere Ann Cathrin Riedel bewirbt sich für den Wahlkreis Friedrichshain-Kreuzberg! 🙌 Was für eine tolle Nachricht! Digitalisierung wird für die Bundestagswahl eines der Top-Themen! 🤖

Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg belügt wohl offensichtlich die Öffentlichkeit: "Die Mitteilung des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg vom Donnerstag las sich wie ein Freispruch in eigener Sache – und für den Baustadtrat und Aktivisten Florian Schmidt (Grüne) in der Vorkaufsaffäre zugunsten der „Diese eG“. Demnach habe die Bezirksaufsicht der Senatsinnenverwaltung festgestellt, dass das Akteneinsichtsrecht der Bezirksverordneten „durch das Bezirksamt ausreichend sichergestellt wurde“. Doch wie sich herausstellt, ist das Gegenteil der Fall. Nun steht der Vorwurf im Raum, dass das von Monika Herrmann (Grüne) geführte Bezirksamt die Öffentlichkeit getäuscht hat. Der FDP-Bezirksverordnete Michael Heihsel schrieb auf Twitter: „Ich bin entsetzt, wie unverfroren mittlerweile Lügen aus dem Grünen Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg verbreitet werden. Die Richtigstellung der Senatsverwaltung folgte prompt. Schmidt ist nicht länger im Amt zu halten!“

Hat das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg die Öffentlichkeit getäuscht?
Das Bezirksamt schreibt in einer Pressemitteilung, die Akteneinsicht zur „Diese eG“ sei „ausreichend sichergestellt“ worden. Die Innenverwal...

Personen

Carl Philipp Burkert

Ise Schmidt

Ilona Klein

Dieter Schröder

Anselm von Stülpnagel

Jörg Höhn

Kontakt

Wir möchten mehr von Ihnen erfahren. Was interessiert Sie an unserer Arbeit?

Wir integrieren an dieser Stelle eine Karte von Google Maps, die wir nur nach Ihrer Einwilligung in die dafür notwendige Datenverarbeitung durch Google anzeigen können. KARTE ANZEIGEN

Bänschstraße 79
10247 Berlin
Deutschland